Brotbackautomat – Frisches Brot auf Knopfdruck!

Der Brotbackautomat wird immer beliebter. Und das aus gutem Grund. Frisch gebackenes, herrlich durftendes und knuspriges Brot sollte auf keinem Esstisch fehlen. Denn der Tag beginnt ganz anders, wenn Sie mit frischem Brot frühstücken können. Eine Brotbackmaschine kann Ihnen nicht nur viele Genüsse bereiten, sondern auch Zeit und Geld sparen. Sie selber können entscheiden, ob Sie sich für eine fertige Backmischung entscheiden, wenn es einmal schnell gehen soll, oder abwechslungsreiche Brotrezepte bei der Verwendung von Ihrem Brotbackautomaten einfließen lassen. Sie können gar nichts mehr falsch machen, wenn ein Brotbackautomat die Arbeit für Sie übernimmt. Mischen, Kneten, Ruhen und Backen (inklusive richtiger Temperaturwahl) – All das übernimmt der Brotbackautomat für Sie.

 

Das finden Sie auf unserer Seite

                         

Top 5 der beliebtesten Brotbackautomaten

BILD PRODUKT BEWERTUNG BESCHREIBUNG PREIS ANGEBOT
Brotbackautomat SD-ZB2512KXE von Panasonic
Produktbericht › € 172,99 *

* inkl. MwSt. | am 8.12.2016 um 11:01 Uhr aktualisiert

Angebot auf Amazon*

Brotbackautomat D1000.310 von Beem
Produktbericht › € 109,95 * € 229,00

* inkl. MwSt. | am 26.01.2017 um 12:09 Uhr aktualisiert

Angebot auf Amazon*

Brotbackautomat Unold Backmeister Top Edition 68415
Produktbericht › € 89,90 * € 149,99

* inkl. MwSt. | am 9.12.2016 um 18:16 Uhr aktualisiert

Angebot auf Amazon*

Brotbackautomat Country-Life von Klarstein
Produktbericht › € 99,99 *

* inkl. MwSt. | am 9.12.2016 um 18:18 Uhr aktualisiert

Angebot auf Amazon*

Unold-electro 68511 Backmeister Extra
Produktbericht › € 111,00 * € 179,99

* inkl. MwSt. | am 8.12.2016 um 11:11 Uhr aktualisiert

Angebot auf Amazon*

Immer frisches Brot Zuhause – Die Vorteile eines Brotbackautomaten

Brötchen backen mit einem BrotbackautomatEin gutes Brot kann richtig teuer sein, besonders dann, wenn Sie aufgrund verschiedenster Nahrungsmittelunverträglichkeiten auf glutenfreies Brot angewiesen sind oder auf Biobrot Wert legen. Mithilfe einer Brotbackmaschine können Sie die Brotrezepturen selber bestimmen. Sie wissen nicht nur, was im Brot enthalten ist, sondern auch, welche Mehlqualität verwendet wurde. Sie entscheiden, welche Gewürze oder Zutaten in welcher Menge in das Brot kommen. Mögen Sie Ihr Rosinenbrot gerne mit besonders vielen Rosinen, dann geben Sie einfach mehr rein. Lieben Sie Käsebrot, bei dem im Brotteig bereits kleine Käsewürfel eingebacken werden, so können Sie wählen, welchen Käse Sie am liebsten mögen und wie groß die Käsestücke sein sollen. Falls Sie einmal keine Zeit für aufwendiges Backen haben, greifen Sie einfach auf eine Backmischung zurück, die mittlerweile auch schon in Bioqualität angeboten werden. Kommen einmal unangemeldet Freunde zu Besuch, können Sie innerhalb kürzester Zeit Köstlichkeiten auf den Tisch zaubern, die jedem schmecken.

Sie sehen also: Eine Brotbackmaschine bietet Ihnen ungeahnte Möglichkeiten. Sie müssen sich nicht mehr aufwendig bevorraten und die Tiefkühltruhe voller Brot haben, wenn der nächste Bäcker weit entfernt ist. Es reicht aus, wenn Sie einige Fertigbackmischungen, unterschiedliche Mehlsorten, Nüsse, Rosinen und andere Trockenfrüchte im Haus haben.

 

Zusammengefasst bieten sich Ihnen mit einer Brotbackmaschine folgende Vorteile:

  • Jederzeit frisches Brot auf Knopfdruck
  • Günstiges Brot in bester (Bio-) Qualität
  • Eigene Auswahl der Zutaten + Qualität
  • Möglichkeit, Brotrezepte nach eigenem Geschmack abzuwandeln
  • Stressfreier Brotgenuss, da sich der Weg zum Bäcker erübrigt
  • Nahrungsmittelallergien oder -unverträglichkeiten sind nicht mehr mit Verzicht oder hohen Kosten verbunden

 

Haben Sie sich erst einmal einen Brotbackautomat gekauft, werden Sie selber noch sehr viele Vorteile finden, die Ihnen Ihr Brotbackautomat bieten kann. Ob zur Zubereitung von Kuchen, Pizza, Nudeln, Hefeteigen aller Art oder den unterschiedlichsten Brotsorten. Sie werden experimentieren und immer wieder neue Ideen in die Tat umsetzen.

 

Kaufberatung: Was zeichnet eine gute Brotbackmaschine aus?

Die Anschaffung von einer Brotbackmaschine ist eine eher langfristige Investition, die sich rechnen soll. Damit Ihr Brotbackautomat genau Ihren Vorstellungen entspricht und im Alltag vielseitig genutzt werden kann, sollten Sie bei der Kaufentscheidung auf folgende Kriterien achten:

 

Verarbeitung & Qualität des Brotbackautomaten

Brotbackautomat Qualität Eine Brotbackmaschine wird, wenn sie im Haushalt eine Bereicherung sein soll, häufig genutzt. Es ist daher wirklich entscheidend, dass die Verarbeitung solide und die Qualität hochwertig ist. Achten Sie darauf, dass Sie sich für ein Modell entscheiden, das gut isoliert ist. Gerade in kleinen Küchen oder in Familien mit Kindern, könnte es ansonsten zu unerwünschten Hitzeschäden kommen. Der Brotbackautomat sollte im Außenbereich nicht heiß werden, sondern handwarm bis kühl bleiben. Die Scharniere des Deckels müssen so stabil gefertigt sein, dass der Klappdeckel der Brotbackmaschine nicht schon direkt nach dem Kauf wackelt. Falls Sie die Auswahl zwischen einer weißen Brotbackmaschine und einer schwarzen Außenfront haben, wählen Sie das schwarze Modell. Aufgrund der entstehenden Hitze beim Backen können sich weiße Kunststoffteile im Laufe der Zeit dunkel verfärben. Bei Edelstahlfronten oder schwarzen Kunststoffelementen am Brotbackautomat, sind diese optischen Veränderungen nicht erkennbar.

 

Programme & Zusatzfunktionen

Brotbackautomat Funktionen und ZusatzprogrammeEine gute Brotbackmaschine sollte von ihren Funktionen her, genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein. Vor dem Kauf von einem Brotbackautomat sollten Sie sich daher genau informieren, welche technischen Möglichkeiten die unterschiedlichen Modelle bieten, und was Ihnen besonders wichtig ist.

Jeder Brotbackautomat ist mit einer bestimmten Programmauswahl (vorprogrammiert) und Einstellungsmöglichkeiten ausgestattet. Hierbei gibt es große Unterschiede. Möchten Sie nur Fertigbackmischungen backen, reichen die vorprogrammierten Programme vollends aus. Bei Allergikern oder Brotliebhabern sollten individuelle Einstellungsmöglichkeiten im Vordergrund stehen. Sobald Sie nicht einfach nur ein Hefebrot mit Ihrer Brotbackmaschinebacken wollen, sondern auch Teige mit Backpulver oder Sauerteig, benötigen Sie entweder gar keine oder längere Gärzeiten. Eine praktische Zusatzfunktion kann das Backen noch erleichtern, wenn Sie sich für eine programmierbare Brotbackmaschine entscheiden, können Sie die passenden Einstellungen Ihrer Lieblingsbrote abspeichern und bei Bedarf auf Knopfdruck abrufen. Wünschen Sie es professionell, dann sollte Ihr Brotbackautomat einen programmierbaren Timer, eine individuell regelbare Gehzeit und eine einstellbare Temperatur haben.

 

Handhabung

Brotbackautomat HandhabungDie Handhabung von einem Brotbackautomaten sollte möglichst einfach sein. Das gilt besonders für die Einstellungsmöglichkeiten und für die Arretierung der Brotbackform. Hakelige und stramm sitzende Mechaniken können die Handhabung erschweren. Die Beschriftung im Bereich der Einstellmöglichkeiten (Tasten) ist auf Deutsch viel leichter verständlich, als auf Englisch. Bei einigen Modellen sind alle Hinweise auf Englisch, was zu Verunsicherung führen kann. Besonders dann, wenn Sie sich für ein Multifunktionsgerät entscheiden, mit dem Sie nicht nur Brot, sondern auch Kuchen backen, Marmelade kochen und Nudelteige zubereiten können, müssen die Bedienelemente eindeutig verständlich beschriftet sein. Eine Innenraumbeleuchtung ist von Vorteil, weil Sie dann immer den Überblick behalten, ohne den Deckel der Brotbackmaschine öffnen zu müssen. Ein Sichtfenster im Deckel sollte das von Ihnen gewählte Modell zumindest haben (ist bei den meisten Herstellern vorhanden). Ein zusätzliches Fach für Hefe und andere Teigzutaten (Rosinen, Nüsse usw.), die erst in einer späteren Teigknetphase in den Teig gegeben werden, ist von Vorteil. Sie können dann den Brotbackautomat mit allen erforderlichen Teigzutaten befüllen, das passende Programm auswählen und sich anderen Tätigkeiten widmen. Ansonsten müssten Sie immer das Signalzeichen abwarten, um die Teigzutaten von Hand zuzufügen, die das Teigkneten ohne zu zermatschen, überstehen sollen. Eine Zeitschaltuhr (Timer) ermöglicht es Ihnen schon zum Frühstück frisches Brot zu haben, ohne in der Nacht aufstehen zu müssen. Die befüllte Brotbackmaschine startet dann automatisch zur ausgewählten Uhrzeit mit dem gewählten Backprogramm.

Die Technik in einem Brotautomat (ob günstig oder teuer), ist in der Regel sehr zuverlässig, langlebig und qualitativ hochwertig. Um ein Gerät nicht zu sehr zu belasten, sollten Sie sich immer an die zulässige Teigmenge (Gewicht) halten. Es könnte ansonsten nicht nur die Technik leiden, sondern gleich der ganze Brotbackautomat. Wird eine zu große Teigmenge in eine Brotbackmaschine gegeben, kann diese beim „Gehen“ über die Brotform „hinauswachsen“. Brotteig, der seitlich an der Brotbackform herunterläuft, verschmutzt dann nicht nur die Heizschlaufen, sondern kann diese nachhaltig schädigen, wenn beim Backprogramm die Heizschlaufen von weichem Brotteig bedeckt sind. Es duftet dann nicht nach frischem, leckerem Brot, sondern riecht unangenehm angebrannt. Eine günstige Brotbackmaschine muss nicht schlechter sein, wie ein teureres Modell. Es kann lediglich sein, dass die Optik nicht so stylish ist, nicht so viele Wahlprogramme vorhanden sind und der Geräuschpegel beim Knetvorgang etwas lauter sind. Zumeist sind allerdings alle Grundbackprogramme auch bei einer günstigen Brotbackmaschine vorhanden. Zu den Grundprogrammen gehören:

  • Weißbrot
  • Vollkornbrot
  • Schnellprogramm
  • Teigprogramm (nur Kneten und Gehen lassen)
  • feuchte Brote
  • Marmelade kochen

 

Reinigung

Wie bei jedem anderen Küchengerät auch, sollte ein Brotbackautomat möglichst einfach zu reinigen sein. Brotbackformen aus Edelstahl mit einer Antihaftbeschichtung sind daher empfehlenswert. Abklappbare Knethaken vermeiden nicht nur ein Loch im Brotboden, es kommt auch nicht zu hartnäckigen Verkrustungen am Knethaken, weil dieser während des Backvorgangs im Brotteig sitzt. U Wählen Sie ein Modell mit ausreichend großer Backform, damit der Brotteig bei großzügig berechneter Befüllung nicht während der Gehzeit überläuft und beim Backen auf den Heizschlaufen festbackt. Ein abnehmbarer Deckel kann die Reinigung erleichtern.

 

Preis

Beim Preis sollten Sie nicht nur alleine den Anschaffungspreis der Brotbackmaschine berechnen, sondern auch den Stromverbrauch. Manchmal rechnet es sich schnell, wenn Sie bei der Anschaffung etwas mehr investieren, aber langfristig bei der Nutzung sparen können. Achten Sie daher explizit auf den Stromverbrauch und nicht nur auf die Nennleistung von einem Brotbackautomat.

 

Brotgröße/Brotgewicht

Brotbackautomat BrotgrößeBrotgröße und Brotgewicht sollten genau Ihren Anforderungen entsprechen. Für Singlehaushalte sind Brotgewichte von 750 bis 1000 Gramm ausreichend, für Familien ist ein Brotgewicht von 1800 Gramm empfehlenswerter. Orientieren Sie sich zusätzlich an dem Gewicht Ihrer Lieblingsbrote.

 

 

 

 

 

 

 

Knethaken

Brotbackautomat KnethakenPraktisch und empfehlenswert sind abklappbare Knethaken, die aber nur bei wenigen Modellen verfügbar sind. Große Brotbackautomaten haben zumeist 2 Knethaken, kleine Modelle kommen mit einem Knethaken aus. Achten Sie auf eine komfortable Handhabung und eine Antihaftbeschichtung, damit sich der Knethaken, wenn er im Brot mit eingebacken wird, leicht wieder lösen lässt.

 

 

 

 

 

 

Lieferumfang

Das Zubehör sollte vollständig sein und aus einem Messlöffel (für Hefe), einem Messbecher und einem Teigschaber bestehen. Von Vorteil ist, wenn noch zusätzliche Knethaken vorhanden sind.

 

Größe des Brotbackautomaten

Obwohl eine Brotbackmaschine nicht gerade zu den kleinsten Küchenmaschinen gehört, findet sie doch in den meisten Haushalten schnell ihren Platz. Dennoch sollten Sie sich vergewissern, dass Sie in Ihrer Küche ausreichend Platz zur Verfügung haben. Messen Sie daher vor dem Kauf nach.

 

Optik

Die Optik ist zwar nicht kaufentscheidend, sollte aber ansprechend sein. Passend zum Design Ihrer Küche wird das Gerät auch optisch nicht als störend empfunden. Bedenken Sie, dass Edelstahlfronten und schwarze Kunststoffteile leichter zu pflegen sind, als weiße Kunststofffronten, die sich im Laufe der Zeit verfärben (vergilben) können.

 

Tipp: Falls Sie mit dem Gedanken spielen eine Brotbackmaschine zu kaufen, sollten Sie sich einmal im Freundes- und Bekanntenkreis erkundigen, wer bereits einen Brotbackautomat besitzt. Vielleicht können Sie sich dann einmal ein persönliches Bild machen, was ein guter Brotbackautomat alles bieten kann, und welche Details Ihnen besonders wichtig sind.

Natürlich können Sie sich auch auf unser Profi-Urteil der einzelnen Modelle verlassen. Wir haben die oben aufgelisteten Punkte anhand zahlreicher Kundenrezensionen für Sie bewertet und haben jedem Modell auf dieser Basis eine „Testnote“ vergeben. Schauen Sie sich unsere bewerteten Modelle an!

 

Brot aufbewahren – so geht es richtig!

Brot aufbewahren – So geht´s richtig!
Brot aufbewahren – Das muss nicht schwierig sein! Dennoch wird hier viel falsch gemacht. Viele wissen einfach nicht, wie Brot richtig richtig aufzubewahren ist. Im Kühlschrank? Im Brotkasten? Oder doch lieber einfrieren?
Diese Fragen sind berechtigt, denn B…

Brötchen backen – so gelingt es!

Brötchen backen – so gelingt es!

Brötchen backen muss keine Kunst sein, vor allem dann nicht, wenn es einen Brotbackautomaten im Haushalt gibt. Brötchen selber backen wird zum Kinderspiel, wenn mithilfe des Teigprogrammes der Brotteig perfekt vorbereitet wird. Natürlich können Sie in Ihr…

Die beliebtesten Brotsorten

Brotsorten – Die beliebtesten Brotsorten im Überblick

Brotsorten – In kaum einem anderen Lebensmittel gibt es so viele Variationsmöglichkeiten, wie beim Brot, denn Brot ist nicht gleich Brot.

Die beliebtesten Brotsorten unterscheiden sich nicht nur im Geschmack, sondern auch im Mehlge…

Hefe selbst herstellen

Hefe selbst herstellen / Hefe Herstellung – Anleitung, Tipps u.v.m.
Hefe Herstellung – Viele Brotliebhaber würden gerne ihre Brötchen selber backen, wissen aber nicht wie. Eine Unverträglichkeit gegen Bäckerhefe wird immer häufiger festgestellt. Eine Alternative wäre, wenn Sie den Brotteig n…

 

Wie funktioniert ein Brotbackautomat?

Frischer Brotlaib aus dem BrotbackautomatIm Handel erhältliche Brotbackmischungen sind in der Regel so gemischt, dass sie mit den handelsüblichen Brotbackautomaten gebacken werden können. Brotbackmischungen enthalten Mehl, Gewürze und Trockenhefe. Sie brauchen dann nur noch die angegebene Wassermenge hinzufügen. Sie geben zum Backen einfach die notwendigen Zutaten in Ihre Brotbackmaschine, wählen dann das passende Backprogramm und den gewünschten Bräunungsgrad aus.

In der Brotbackform, die im Inneren von einem Brotautomat eingerastet wird, sind Knetelemente verbaut, die von der Brotbackmaschine automatisch betrieben werden (von einem unten liegenden Motor), sobald das ausgewählte Backprogramm gestartet wird. Um die Brotbackform sind Heizschlaufen verbaut, die vom eingebauten Timer, je nach Backprogramm gesteuert werden. Die Heizschlaufen werden während des Gehens des Hefeteiges leicht erwärmt und beim Backen auf Backtemperatur erhitzt. Nach Ablauf des Programms, wenn die Backphase beendet ist, kühlen die Heizschlaufen aus. Bei den meisten Modellen kann die Brotbackmaschine zeitlich programmiert werden, sodass der programmierte Timer das ausgewählte Programm zu einer bestimmten Zeit startet. So können Sie dann bereits morgens frisch gebackenes Brot aus Ihrem Brotbackautomat essen, wenn Sie diesen am Abend zuvor befüllt und programmiert haben. Mit den meisten Modellen können Sie nicht nur Brot backen oder Hefeteig zubereiten, sondern auch Marmelade kochen.

Bei jedem Brotbackautomat gibt es unterschiedliche Programme, die Ihnen die vielfältige Nutzung erleichtern. Möchten Sie beispielsweise frische Krapfen, Pizza oder Baguette backen, die Sie nicht in der integrierten Brotbackform ausbacken können, kann Ihnen das Teigprogramm einer Brotbackmaschine sehr hilfreich sein. Sie geben einfach die notwendigen Zutaten, wie Mehl, Flüssigkeit, Hefe (entsprechend Ihres ausgewählten Rezepts) in die Teigform von Ihrer Brotbackmaschine und starten das Teigprogramm. Je nach Modell, ist der frische Hefeteig bereits nach ca. 1,5 Stunden nicht nur gut durchgeknetet, sondern auch gegangen, sodass Sie ihn gleich, wie gewünscht weiterverarbeiten können. Sie können dann Ihre Krapfen kugeln und in der Fritteuse ausbacken, den Pizzateig auf dem Blech verteilen, belegen und im Backofen backen oder Ihren Baguetteteig zu einem Rechteck ausrollen, aufrollen, einschneiden und im Backofen ausrollen.

Nutzen Sie Ihre Brotbackmaschine so, dass Sie gleich das Brot im Gerät backen, ist der Arbeitsaufwand noch geringer. Sie geben einfach die abgewogenen Zutaten (alternativ eine Backmischung), in den Brotbackautomat und starten das passende Programm. Schon beginnt die Brotbackmaschine mit dem Zusammenmischen der Zutaten, besonders positiv ist, dass bei den meisten Modellen am Ende der Mischphase noch einmal ein Signalton angibt, wann Sie Zutaten in den Teig geben können, die beim Vermischen nicht zerkleinert werden sollen. Im letzten Knetgang können dann Rosinen, Mandeln, Nüsse, Käse, Zwiebeln oder Speckstückchen mit in den Teig gegeben werden, die dann nur noch sanft untergehoben werden, ohne dabei Form und Aussehen zu verlieren. Sobald die Backphase beginnt, können Sie schon das duftende Aroma von Ihrem frischen Brot im Haus riechen. Ist der Backvorgang beendet, hören Sie einen Signalton, und können das frische Brot entnehmen.

 

Brotbackautomaten – Die namhaftesten Hersteller

Unold: Die Firma Unold (Offenbach am Main) wurde von Friedrich Unold im Jahre 1966 als Handelsunternehmen gegründet. Die Unold AG vertreibt als Handelsunternehmen Küchengeräte namhafter Hersteller. Die Unold AG machte sich ihren exklusiven Namen, weil sie im Exklusivvertrieb den „ESGE-Zauberstab“ verkaufte, der als Stabmixer (aus der Schweiz), Geschichte schrieb. Die Firma Unold bietet als Brotbackautomat für den Haushalt verschiedene Modelle an.

Panasonic: Das japanische Unternehmen Panasonic wurde 1918 (Osaka, in Japan) gegründet. Panasonic wurde weltweit aufgrund seiner qualitativ hochwertigen Elektroprodukte, u. a. im Bereich Küchenmaschinen, bekannt. Es handelt sich keinesfalls um Billigproduktionen, sondern um eher hochpreisige Markenfabrikationen, die sehr innovativ und ausgereift entwickelt werden. Ein Brotbackautomat von Panasonic wird in der Regel nicht als Billigangebot verkauft. Verschiedene Modelle sind im Handel erhältlich.

Bielmeier: Das deutsche Familienunternehmen Bielmeier (Bayern), produziert seit mehr als 30 Jahren Hausgeräte. Das Unternehmen ist bekannt für qualitativ hochwertige Produkte, die komfortabel in der Küche genutzt werden können. Sie können nicht nur einen Brotbackautomat von Bielmeier für Ihre Küche kaufen, sondern auch Dampfgarer, Getreidemühlen oder Entsafter.

Klarstein: Die Firma Klarstein vertreibt Küchengeräte, die in China gefertigt werden. Im Sortiment ist u. a. ein Brotbackautomatzu finden, der im Vergleich zu anderen Herstellern, recht preisgünstig angeboten wird.

Clatronic: Die Marke Clatronic ist in Kempen (Deutschland) ansässig. Sie vertreibt Elektroprodukte aller Art, auch Brotbackautomaten, über das Internet und Discountern. Die Produkte von Clatronic sind im günstigeren Bereich angesiedelt, bieten aber zumeist durchaus ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Bomann: CTC Clatronic International GmbH vertreibt Haushaltsgeräte unter dem Handelsnamen Bomann. Preislich gesehen, liegen die Angebote eher im unteren Bereich. Ein Brotbackautomat von Bomann kann bei Discountern, Supermärkten oder bei Versandshops gekauft werden. Brotbackautomaten von Bomann können sehr günstig sein.

 

Brotliebhaber – Fazit

Brotbackautomaten bieten Ihnen gleich mehrere Vorteile.

Die hier vorgestellten Produkte zählen zu den aktuell beliebtesten und besten Brotbackmaschinen auf dem Markt. Sie können sich beim Kauf auf die „Brotbackautomaten-Profis“ verlassen. In unseren Produktberichten nehmen wir die Backhelfer genauestens unter die Lupe und bewerten sie anhand spezifischer Kriterien. Wir haben alle Informationen zu den Brotbackautomaten sorgfältig zusammengetragen und für Sie in einem übersichtlichen Bericht zusammengefasst. Außerdem vergeben wir in unseren Produktreviews eine interne Bewertung, die eine fundierte Aussage über die Tauglichkeit des Produkts tätigt. Unsere Vergleichstabelle bietet Ihnen einen schnellen Überblick über die Eigenschaften der Produkte, sodass Sie alle relevanten Informationen auf einen Blick parat haben. In unserem Blog finden Sie zudem nützliche Tipps & Tricks rund um das Thema „Brot selber backen“. Als Brotliebhaber haben wir natürlich auch bereits das ein oder andere Rezept ausprobiert. Hier finden Sie unsere beliebtesten Brotrezepte. 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu unserer Seiten haben, zögern Sie bitte nicht uns anzuschreiben. Wir sind gerne für Sie da!

 

Ihr Brotliebhaber-Team.