veröffentlicht am 19. Januar 2017 in Rezepte von

Eiweißbrot Rezept – Backen Sie schnell, einfach und günstig Ihr eigenes Eiweißbrot!

 

Ein Eiweißbrot selber backen, lohnt sich in jedem Fall. Im Handel sind Eiweißbrote recht teuer und manchmal trocken. Ein einfaches Eiweißbrot Rezept ermöglicht es Ihnen schnell und kostengünstig Ihr eigenes Eiweißbrot zu backen, auch wenn es einmal wirklich schnell gehen muss. Beim Eiweißbrot selber backen bieten sich Ihnen verschiedene Alternativen. Sie können in Ihrem Backofen, aber auch im Brotbackautomaten Eiweißbrot backen. Bei der Verwendung des Brotbackautomaten müssen Sie lediglich den Teig nach dem Eiweißbrot Rezept in einer Schüssel anrühren, dann in den Backautomaten füllen und das Eiweißbrot backen. Die Teigfunktion oder Gärfunktion benötigen Sie nicht, da in fast jedem Eiweißbrot Rezept keine Hefe, sondern Backpulver enthalten ist. Folgendes Eiweißbrot Rezept können Sie nach Belieben abwandeln. Möchten Sie ein ganzes Eiweißbrot backen, das Sie in Scheiben schneiden können, wählen Sie eine Backform. Sie können den Teig aber auch zum Backen von Brötchen oder Fladen verwenden, wenn Sie ein Eiweißbrot Rezept für selbst gemachte Burger suchen.

Eiweißbrot Rezept: Warum Mandelmehl?

Wundern Sie sich, dass in diesem Eiweißbrot Rezept Mandelmehl enthalten ist und keine gemahlenen Mandeln. Bei Mandelmehl handelt es sich um das entfettete Abfallprodukt, das bei der Ölgewinnung aus Mandeln übrigbleibt. Es ist günstiger und nicht so fettreich, wie gemahlene Mandeln. Ebenso verhält es sich beim Eiweißbrot backen mit Kokosmehl (keine Kokosflocken).

Zutaten:

500 Gramm Magerquark
6 Eier
100 Gramm Mandelmehl
20 Gramm Kokosmehl
50 Gramm Sonnenblumenkerne
50 Gramm Leinsamen geschrotet
50 Gramm Weizenkleie
5 Gramm Guarkernmehl
1 EL Meersalz
2 TL Natron
1 TL Zitronensaft

Zubereitung:

Alle Zutaten, die im Eiweißbrot Rezept aufgeführt sind, in einer Rührschüssel mit einem Handrührer gut miteinander vermischen. Dann den Teig in die Brotform eines Brotbackautomaten oder in eine Brotform (mit Backpapier auslegen) für den Backofen, füllen. Bei 160 Grad Umluft im Backofen das Eiweißbrot backen (alternativ im Brotbackautomaten), etwa 50 bis 60 Minuten lang. Wenn Sie das erste mal Eiweißbrot selber backen, sollten Sie ein Auge darauf haben. Denken Sie daran, wenn Sie Eiweißbrot backen ist Natron im Teig enthalten. Sobald der Brotteig in der Form ist, müssen Sie das Eiweißbrot backen, damit die Triebkraft des Natrons nicht verloren geht. Das im Eiweißbrot Rezept angegebene Natron (inkl. Zitronensaft) können Sie durch eine Tüte Backpulver ersetzen. Das Eiweißbrot ist fertig, wenn Sie den „Stäbchentest“ mit einem Holzstab machen, und keinerlei Teigreste mehr am Stäbchen anhaften. Falls Sie Fladen oder Brötchen backen möchten, setzen Sie die gewünschten Teigmengen gleichmäßig portioniert auf ein Backblech (mit Backpapier ausgelegt) und reduzieren die Backzeit.

Profi-Tipp: Das Eiweißbrot Rezept können Sie nach eigenem Geschmack verändern. Anstelle der Leinsamen und der Sonnenblumenkerne sind Sesamsamen oder Kürbiskerne eine willkommene Abwechslung, wenn Sie nicht immer dasselbe Eiweißbrot backen möchten. Im Eiweißbrot Rezept sind keine Gewürze angegeben. Möchten Sie ein Eiweißbrot selber backen, das würzig schmeckt, geben Sie nach Belieben Brotgewürze (Kümmel, Fenchel, Koriander, Anis) hinzu.

 
Probieren Sie es einfach aus! Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit mit Ihrem eigenen Eiweißbrot!
 

Ihr Brotliebhaber-Team.

Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare